[ultimate_heading main_heading=“Wildunfall“ alignment=“left“][/ultimate_heading]

Schnelle Fakten zum Einsatz

Datum: 20.03.2020
Alarmierung: 21:47
Einrückung: 22:30
Einsatzart: Technischer Einsatz
Lage beim Eintreffen: PKW gegen Reh
Fahrzeuge: RLFA,
Eingesetzte Kräfte: 6 Mitglieder vor Ort im Einsatz
Weitere Kräfte: Polizei, Abschleppfahrzeug FF Pottendorf mit 2 Mann

Am 21.03.2020 wurden wir zu einer Fahrzeugbergung auf die L157 Richtung Pottendorf alarmiert. Gemäß unserer Ausrückeordnung während der „Corona“-Pandemie, rückten wir mit unserem RLFA2000 und 6 Mann Besatzung aus. Der Rest der Mannschaft blieb vorläufig- mit Abstand- im Feuerwehrhaus und wartete auf die Lagemeldung des Einsatzleiters. Die Erkundung vor Ort ergab, dass ein PKW mit einem Reh zusammengestoßen war und Betriebsmittel ausgetreten waren und kein weiterer Einsatz von Kräften der FF Tattendorf notwendig war. Vom Einsatzleiter wurde die zuständige Feuerwehr Pottendorf mit ihrem Abschleppfahrzeug und 2 Mann telefonisch alarmiert, die dann die schonende Fahrzeugbergung durchführte. Nach dem Binden der ausgetretenen Flüssigkeiten rückten wir wieder ins Feuerwehrhaus ein.