Verkehrsunfall auf der Kreuzung L154/157

Schnelle Fakten zum Einsatz

Datum: 23.04.2019
Alarmierung: 11:16
Einrückung: 12:45
Einsatzart: Technischer Einsatz
Lage beim Eintreffen: Verkehrsunfall LKW gegen PKW, 1 Person im PKW eingeschlossen (nicht eingeklemmt)
Fahrzeuge: RLFA, KLF, VF-Kran
Eingesetzte Kräfte: 11 Mitglieder
Weitere Kräfte: Polizei, Rettung

Um 11:16 Uhr wurden wie am Dienstag, 23.04.2019 zu einem Verkehrsunfall LKW gegen PKW auf die Kreuzung mitten im Ort alarmiert. Aus unbekannter Ursache kam es zu einer Kollision eines LKWs mit einem PKW, wobei der Fahrer des PKWs in seinem Fahrzeug eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt war. Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter Kdt. Hubert Dachauer wurde begonnen, die fahrerseitige Türe mittels hydraulischem Spreizer zu öffnen, um eine schonende Rettung des eingeschlossenen Fahrers zu ermöglichen. Die Beifahrertür war bereits geöffnet und so konnte der voll ansprechbare Fahrer während der Arbeiten betreut werden. Nach dem Freimachen des Zuganges wurde der Fahrer aus dem Fahrzeug gerettet und nach Versorgung durch den Rettungsdienst in eine Krankenhaus gebracht. Nach der Freigabe durch die Exekutive konnte der unverletzte LKW- Lenker sein Fahrzeug aus dem Kreuzungsbereich fahren. Zwischenzeitlich wurde der PKW mit dem Kran unseres Lastfahrzeuges geborgen und an einem gesicherten Ort abgestellt. Nach der Fahrbahnreinigung durch den Straßendienst und Kräften unserer Feuerwehr konnte die blockierte Straße wieder freigegeben werden und wir rückten nach ca. 2 Stunden wieder in Feuerwehrhaus ein